EXPRESSO ist Top Innovator 2017

Innovationsführer im Mittelstand


Date: 06/27/2017

Überlingen – Die EXPRESSO Deutschland GmbH gehört in diesem Jahr zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands. Das Unternehmen aus Hessen wird von Ranga Yogeshwar, Prof. Dr. Nikolaus Franke und compamedia mit dem zum 24. Mal vergebenen TOP 100-Siegel geehrt. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen besonders durch seine innovativen Prozesse.

Transportieren, heben, verladen – die EXPRESSO Deutschland GmbH ist Spezialist auf dem Gebiet der Intralogistik. Das 1978 gegründete Unternehmen aus Kassel ist Teil der Unternehmensgruppe Joachim Loh und wird zum ersten Mal mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet. Das Produktportfolio reicht von einfachen Stapelkarren bis hin zu komplexen Greifsystemen, wie sie beispielsweise beim Einsetzen von Windschutzscheiben in der Automobilproduktion zum Einsatz kommen.

Mit seinen 108 Mitarbeitern versorgt der Mittelständler seine Kunden mit individuell zugeschnittenen Lösungen – und genau hier liegt die Herausforderung für die Entwickler. Dank seiner effizienten Prozesssteuerung ist der Top-Innovator jedoch in der Lage, die spezifischen Anforderungen seiner Kunden schnell zu bedienen. Dabei setzen die Hessen auf Design-Thinking: Ideen entstehen nicht auf dem Reißbrett, sondern werden direkt am Prototypen getestet. „Unser Ziel ist es, die Dinge in kleinen und schnellen Schritten greifbar zu machen“, erläutert der Inhaber Sebastian Loh. 

Um neue Ideen zu stimulieren, gewährt der Top-Innovator seinen Entwicklern besondere Freiheiten. In einem eigens dafür eingerichteten Raum können die Beschäftigten mit neuen Technologien, Komponenten und Methoden experimentieren. „Das ist ein Paradies für jeden Entwickler“, sagt der Geschäftsführer Dr. Alexander Bünz.